Bochnia das unausgesprochene anwesen ist eine kuriositat

Sie genießt die unbeschreibliche Berühmtheit, abgesehen von Touristen, und Anspielungen auf ihre Abteilung sind eine wunderbare Erfahrung für jeden Anhänger der Verschwörung. Wie hat Bochnia einheimische Sympathie gewonnen? Ein edles Viertel, eine Analogie von Krakau und attraktive Denkmäler, unter denen die trockenste Salzschatzkammer Polens empfohlen wird - dies sind die Elemente, dank derer Touristen die Räumlichkeiten des besagten Anwesens betrachten. Die damalige Expedition zum Gürtel von Bochnia, eine Art periodische Fahrt, drohte auch, bekanntes Wissen über das Material der Dschunken zu vervielfachen und zu erleben. Bochnia war immer eine Reihe, dann nur ein Brunnen. Im Rahmen des heutigen Zentrums ziehen die Schmuckstücke entfernter Bauwerke viel auf uns, in deren Montage die gotische Basilika empfohlen wird. Denkwürdige Erlebnisse veranlassen uns manchmal selbst, die Landsleute des Marktes zu besuchen, während wir ein Publikum in der Panoptik aller Schmetterlinge sind. Dies ist eine bedeutende Sammlung, dank der Bochnia kontinuierlich in ein endliches Europa aufgenommen wird. Die Wanderung nach Bochnia ist an sich eine lebhafte Reise, und daher sammelt die Urbanisierung auch eine besonders auffällige Zone. So schließen sich die Dekorationen der Form, wie das Schloss in Współczesny Wiśnicz, die gleichgültige Kirche, die gleichgültige Kirche in Lipnica Konstruowana. Die Summe der Gegenwart in der großen Landschaft, die passiert, dass der Besuch dieser Masse von Kleinpolen für jeden von uns neugierig bleibt.