Steuer registrierkasse bravo

Jeder Unternehmer, der über eine hausgemachte Registrierkasse verfügt, hat Probleme mit den täglichen Problemen, die diese Geräte verursachen können. Wie alle Computergeräte sind Registrierkassen nicht krankheitsfrei und verderben manchmal. Kein Unternehmer weiß, dass er zu irgendeinem Zeitpunkt, an dem die Aufzeichnung mit Hilfe einer Registrierkasse abgespielt wird, ein neues Gerät haben sollte - heute für den Ausfall dieses wichtigen Geräts.

Das Fehlen einer Sicherungskasse während des Verkaufs von Produkten oder Hilfeleistungen kann zu Sanktionen des Finanzamts führen, da dies verhindert, dass die Verkaufsliste das Hauptgerät während der Saison beschädigt. Mit der Registrierkasse gespeicherte Dokumente sollten ein Service-Booklet für Registrierkassen enthalten. In diesem Dokument werden nicht nur alle Reparaturen des Geräts erfasst, sondern auch Daten zur Steuerfiskalisierung der Registrierkasse oder zum Austausch ihrer Gedanken. In der Servicearbeit möchten Sie eine eindeutige Nummer eingeben, die vom Finanzamt vergeben wurde, den Namen der Firma und die Adresse des Ortes, an dem das Bargeld verwendet wird. Alle diese Informationen sind bei Steuerprüfungen erforderlich. Alle Neuigkeiten in Kenntnis der Kassen und deren Veränderung betreffen die Tätigkeit eines spezialisierten Dienstes, mit dem jeder Unternehmer, der eine Registrierkasse verwendet, einen unterzeichneten Vertrag haben sollte. Was gut ist - Sie sollten das Finanzamt über jede Änderung des Kassendienstes informieren. Der Verkauf bei Registrierkassen sollte kontinuierlich ablaufen. Wenn die Registrierkasse voll ist, müssen Sie den Speicher gegen einen anderen austauschen und sich an das Auslesen des Speichers erinnern. Das Lesen des Speichers der Registrierkasse kann - auch als Reparatur - nur von einer autorisierten Stelle ausgeführt werden. Darüber hinaus muss diese Tätigkeit in Anwesenheit eines Mitarbeiters des Finanzamtes durchgeführt werden. Aus dem Auslesen der Steuer-Registrierkasse wird ein entsprechendes Protokoll erstellt, dessen Kopie an das Finanzamt und ein neues an den Unternehmer geht. Dieses Protokoll muss zusammen mit zusätzlichen Dokumenten, die mit der Registrierkasse verbunden sind, gespeichert werden. Dies kann dazu führen, dass das Büro eine Strafe verhängt.